Bericht vom 1. Türkisch-Deutschen Kanzlertreffen

08.06.16

 

Noch vor den letzten Anschlägen und dem Putschversuch in der Türkei führte der Hochschulkanler e.V. am 23. und 24. Mai 2016 das erste Türkisch-Deutsche Kanzlertreffen in Istanbul durch. Das Tagungsformat war entstanden, nachdem die 8. Internationale Kanzlertagung in Istanbul abgesagt werden musste. Zu viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch Referenten, hatten ihre Teilnahme aufgrund von Sicherheitsbedenken zurückgezogen. 

Eine kleine Gruppe wiederum sprach sich dennoch für ein Treffen in Istanbul aus. Zudem bekräftigten die türkischen Gastgeber ihr Interesse an den deutschen Themen, vor allem an dem deutschen Akkreditierungssystem. Inhaltlicher Schwerpunkt wurde das Thema Kommunikation – insbesondere in kritischen Situationen. „Auf dem Basar öffentlicher Moral: Krisenkommunikation in und für Hochschulen“ lautete der Titel des Vortrags von Prof. Dr. Steffen Burkhardt, Professor für Medien- und Kulturtheorie, Medienforschung und Medienkompetenz aus Hamburg. Wissenschaftlich führte er die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an die völlig veränderten Kommunikationssituationen und -kanäle heran und erläuterte, warum die bisherigen Prinzipien der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verändert werden müssen. Besonders betonte er die Notwendigkeit, Szenarien und Kommunikationslösungen für Krisensituationen immer bereitliegen zu haben, so dass bei Eintritt einer entsprechenden Situation auf diese zurückgegriffen werden kann. Das Thema stieß auf Interesse und wird bei weiteren Tagungen ggf. wiederaufgenommen.

Dr. Olaf Bartz, Geschäftsführer der Stiftung zur Akkreditierung von Studiengängen in Deutschland, berichtete über das deutsche Akkreditierungssystem und erläuterte die Folgen der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts

Am Abend des 23. Mai hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, Istanbul bei einer Tour vom Bosporus aus zu betrachten. 

Vorträge und Fotos finden Sie im geschützten Bereich.